Zigeunerliebe

Komponiert von:

Franz Lehár

Beschreibung:

Personen:

Peter Dragotin
Jonel Bolescu
Kajetán Dimetreanu,
Sohn des Bürgermeisters

Józsi, der Spielmann, Zigeuner
Mihály, Wirt
Moschu, Kammerdiener Dragotins
Zorika, Dragotins Tochter
Jolán
Ilona von Körösháza,
Gutsbesitzerin

Julcsa, Amme Zorikas
Forescu, Offizier
Linbicz, Bojare
Frau von Kerem
Pál, Alter Zigeuner
Dimetreanu, Bürgermeister
Laczi, ein Bauernjunge
Miklós, ein Bauernjunge

Bojaren, Bojarinnen, ungarische Kavalliere und Offiziere sowie Damen, der Bürgermeister, rumänische und ungarische Burschen und Mädchen, musizierende Zigeuner, Kellnerinnen, Dorfjugend.

Das erste Bild spielt auf dem Jagdschloss des Magnaten Dragotin in Siebenbürgen, nahe der rumänischen Grenze;
das zweite Bild spielt in einer Csarda auf dem Gute der Ilona von Körösháza;
das dritte Bild ist das Innere des Saales, den man im ersten Bild in einer schräggestellten Fassade gesehen hat.

Zeit: Anfang des 19. Jahrhunderts

Es gibt Aufführungen, da wünscht man sich das Orchester auf die Bühne und die Schauspieler in die Versenkung.
© Germund Fitzthum

Alle Informationen auf operettenwelt.de erfolgen ohne Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität.
In keinem Fall wird für Schäden eine Haftung übernommen, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen ergeben!